Archiv für den Monat: August 2015

Methodische Reihe VH Topspin auf Unterschnitt Nummer 4 von 5

Bei dieser Übung wird verstärkt darauf geachtet, dass möglichst viel Unterschnitt in den Aufschlag Rückschlag gesetzt wird. Auf diese Art und Weise muss der Topspinspieler noch mehr nach oben ziehen, sodass er dem Unterschnitt entgegen wirken muss.

Spieler 1: kurzer Aufschlag auf Plattenmitte (1)
Spieler 2: Rückschlag mit viel Unterschnitt auf die Mitte (2)
Spieler 1: VH Topspin in die Rückhand (3)
Spieler 2: Block parallel in die weite Vorhand (4)
Spieler 1: Topspin diagonal als Endschlag (5)

Methodische Reihe VH Topspin auf Unterschnitt Nummer 3 von 5

Die nächste Steigerungsform ist der Vorhand Topspin auf Unterschnitt bei unregelmäßigem Zuspiel. Hierbei wird der Ball nach einem Unterschnittaufschlag entweder mit Unterschnitt in die Mitte oder in die weite Vorhand gespielt, sodass der agierende Spieler zusätzlich zur Technik auch unmittelbar auf die korrekte Stellung zum Ball achten muss.

Spieler 2: kurzer Aufschlag mit Unterschnitt
Spieler 1: langer Rückschlag auf die Vorhand oder auf die Mitte (mit Unterschnitt)
Spieler 2: Topspin auf die Mitte
Spieler 1: Block auf die Rückhand
Spieler 2: Endschlag mit der Rückhand egal wohin (gestricheltes Feld)

Methodische Reihe VH Topspin auf Unterschnitt Nummer 2 von 5

Bei der folgenden Übung wird es nun praxisnaher. Es wird eine Übung mit Aufschlag gespielt, wie sie auch im Punktspiel vorkommen kann. Spieler 1 agiert passiv, Spieler 2 übt den Topspin auf Unterschnitt.

Spieler 2: Kurzer Aufschlag mit Unterschnitt
Spieler 1: langer Rückschlag auf die Vorhand mit Unterschnitt (je nach Trainingsniveau darf ruhig so viel wie möglich Rückwärtsrotation gespielt werden)
Spieler 2: Topspin diagonal
Spieler 1: Block diagonal
Spieler 2: Endschlag parallel

Methodische Reihe VH Topspin auf Unterschnitt Nummer 1 von 5

Die Technik Vorhand Topspin auf Unterschnitt unterscheidet sich von der Technik auf Oberschnitt durch eine längere Ausholbewegung und einem stärkeren und schnelleren Zug nach, denn sonst landet der Ball aufgrund der Schnittwirkung im Netz.

Um diese Anpassung zu trainieren gibt es natürlich auch mehrere Ansätze. Spieler 1 agiert als Zuspieler und spielt eher passiv. Spieler 2 ist der agierende Spieler, der vermehrt mit Topspin angreift.

Spieler 1: langer Aufschlag mit Unterschnitt in die Vorhand (1)
Spieler 2: Topspin diagonal (2)
Spieler 1: Block diagonal (3)
Spieler 2: Endschlag parallel (4)

37. Methodische Reihe VH Topspin auf Unterschnitt Nummer 2 von 5

Bei der folgenden Übung wird es nun praxisnaher. Es wird eine Übung mit Aufschlag gespielt, wie sie auch im Punktspiel vorkommen kann. Spieler 1 agiert passiv, Spieler 2 übt den Topspin auf Unterschnitt.

Spieler 2: Kurzer Aufschlag mit Unterschnitt
Spieler 1: langer Rückschlag auf die Vorhand mit Unterschnitt (je nach Trainingsniveau darf ruhig so viel wie möglich Rückwärtsrotation gespielt werden)
Spieler 2: Topspin diagonal
Spieler 1: Block diagonal
Spieler 2: Endschlag parallel