Archiv für den Monat: August 2017

Stabilität – wichtig für präzise Schläge

Tischtennis verlangt dem Körper einiges ab. Auch wenn der Bewegungsradius verhältnismäßig klein ist, sind die Ballwechsel sehr schnell und es braucht Ausdauer und Geschwindigkeit, um im Tischtennis erfolgreich zu sein.

Dabei sollte allerdings nicht der Blick für die Stabilität als ebenso wichtige Komponente der Athletik verloren gehen. Zwar stechen die schnellen Füße und Arme ins Auge.

Doch auch der Oberkörper leistet während einer Tischtennis-Partie einen großen Aufwand diese zu stabilisieren. Würde der Oberkörper diese Arbeit nicht leisten, kämen kaum präzise Schläge zu Stande. Deshalb ist es sinnvoll, dem Oberkörper durch regelmäßiges Training dabei behilflich zu sein. Um die Stabilität des Oberkörpers zu trainieren eigenen sich beispielsweise Übungen aus Stützpositionen:

Die Übung:

training_liegestuetz_stabilisation
Foto: Diplom-Sportwissenschaftler Dominik Langenegger

Für diese Übung begibt man sich in die Liegestützposition. Nun wird ein Arm vom Boden gehoben. Gleichzeitig dreht sich der Oberkörper nach Oben, bis die Brust im 90 Grad Winkel zum Boden steht. Der gelöste Arm wird permanent gestreckt über den Körper geführt. Anschließend zurück in den Liegestütz. Armwechsel.

Intensität:

Vier Sätze á acht Wiederholungen.