Schlagwort-Archive: Konzentration im Entscheidungssatz. Rückstände trainieren

Ausgewählte Spielstände im Tischtennis trainieren

Wer kennt diese Situation nicht: 9:9 im Entscheidungssatz, die Knie zittern, man überlegt lange welcher Aufschlag gewählt wird und spielt ängstlich auf. Genau dies sollte ebenfalls im Training geübt werden, um im Punktspiel darauf eingestellt zu sein.

Knappe Spielstände trainieren

Der oben erwähnte Ansatz lässt sich vertiefen. Die typische Situation, bei der der Kopf arbeitet und die normale Spielstärke von einigen Spielern nicht mehr abgerufen wird, ist die oben erwähnte.

Prinzipiell sollte sich jeder Spieler gewisse Fragen stellen, um zu überprüfen, welche Handlung die effektivste ist. Habe ich bereits alle Aufschlag- und Rückschlagvarianten gespielt, mit denen mein Gegner Probleme haben könnte? Wo sind meine Stärken? Was sind seine Schwächen? Wie kann ich ihn überraschen?

Eine Möglichkeit, um auf dieses Situation im Training einzugehen ist es jeden Satz bei 9:9 beginnen zu lassen. Beide Trainingspartner machen sich vorher aus, wie viele Gewinnsätze gespielt werden z.B. 5 Gewinnsätze. In jedem dieser Sätze steht es gleich am Anfang 9:9 oder 10:10. Ansonsten bleiben die Regeln die gleichen, wie im Punktspiel. Wichtig ist es dann immer hellwach zu sein und sich keine Konzentrationsschwächen zu erlauben.

Rückstände trainieren

Auch Spielstände von 8:10 oder 7:9 sind sinnvoll im Training zu üben, damit man im Punktspiel dann nicht den Kopf hängen lässt und bis zum letzten Ball kämpft. Wieder ist es sinnvoll sich einen gewissen Rahmen vorzugeben. Beispielsweise 3 Gewinnsätzen, danach wird der Partner getauscht. Bei einer Trainingsgruppengröße ab 6 Personen macht es auch Sinn nur einen „Satz“ zu spielen, um genau die Situation im Entscheidungssatz zu üben.

Ebenfalls wichtig ist es bei deutlichen Spielständen zu Beginn des Satzes, wie beispielsweise einer 5:1 Führung oder eines 1:5 Rückstands nicht nachzulassen oder den Kopf hängen zu lassen. Das Spiel hört erst bei 11 Punkten auf und es ist wichtig das zu verinnerlichen.

Punktspielatmosphäre im Training schaffen

Um die eben beschriebenen Spielsituationen noch effektiver trainieren zu können, sollten die Rahmenbedingungen ebenfalls zur Geltung kommen. Um eine richtige Punktspielatmosphäre zu schaffen, sollte das Spielfeld mit Banden eingezäunt werden, die Zähltafel aufgebaut werden, ein Zähler eingesetzt werden und jedem Spieler ein Trainer zur Seite gestellt werden. Des Weiteren wird dadurch, dass die Ergebnisse aufgeschrieben werden ebenfalls mehr Ehrgeiz bei den Trainierenden hervorgerufen.