Schlagwort-Archive: Plyometrie

Plyometrisches Training: Reaktions- und Ausführungszeiten verkürzen

Die Übung, die wir dieses Mal vorstellen, ist eine klassische Übung aus dem plyometrischen Training. Diese Trainingsmethode basiert darauf, die Schnellkraftentwicklung der Muskulatur vor allem in Verbindung mit Sehnen zu fördern.

Dabei geht es um geringe Kontaktzeiten. Diese Trainingsmethode hängt ebenfalls eng mit dem zentralen Nervensystem zusammen, das sich daran gewöhnt, Reaktions- und Ausführungszeiten für Bewegungen zu verkürzen.

Foto: Diplom-Sportwissenschaftler Dominik Langenegger

Ein solches Training kann im Tischtennis sinnvoll sein, denn es erlaubt, die schnellen Bewegungen an die kurzen Reaktionszeiten bei Ballwechseln anzupassen.

So werden sowohl Schlagkraft, als auch Bewegungen hinter der Platte merklich beschleunigt. Mit dieser Methode wird es grundlegend möglich sein, neue Impulse in der Entwicklung eines Spielers zu geben.

Die Übung:

Man nimmt sich eine Plyo-Softbox. Nun stellt man sich mit einem Fuß auf diese, währen der andere Fuß Kontakt zum Boden hält. Nun drückt sich der Fuß auf der Box ab auf die andere Seite, wie bei Seitwärtssprüngen über eine Bank.

Man landet mit dem anderen Fuß auf der Box, während der Sprungfuß nun Kontakt zum Boden hält. Die Kontaktzeiten zum Boden sollten so gering wie möglich sein.

Intensität:

Vier Durchgänge bei acht Wiederholungen.