Schlagwort-Archive: Stabilität

Schon beim Aufwärmen wichtige Grundlagen schaffen

Beim Tischtennis wirken viele Faktoren zusammen, die nicht unbedingt sichtbar sind. Dazu gehören Dehnbarkeit und Balance. Den Körper aus schnellen Bewegungen heraus zu stabilisieren, um präzise und hart schlagen zu können, erfordert neben der Kraft die beiden genannten Eigenschaften.

Die Dehnbarkeit sorgt nicht nur für eine große Spannweite der Bewegungen, sondern fördert auch Explosivität. Deshalb gehört das Dehnen auch fest zum Training von Eigenschaften wie beispielsweise Sprungkraft.

Die Balance wirkt insofern, als dass sich einen optimalen Krafterhalt in den Bewegungen ermöglicht. Die empfohlene Übung gehört klassischerweise in das Aufwärmprogramm. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie schon beim Aufwärmen dabei hilft, wichtige Grundlagen für das erfolgreiche Spiel zu schaffen.


Foto: Diplom-Sportwissenschaftler Dominik Langenegger

Übung:
Man stellt sich auf ein Bein auf den Balance Dome. Nun streckt man das andere Bein seitlich aus. Schwerer wird die Übung bei weiteren Bewegungen oder mit Widerstandsbändern.

Intensität:
Drei Sätze bei zehn Wiederholungen pro Bein.

Rückenübung: Schneller in die optimale Schlagposition

Der Tischtennissport ist dynamisch. Durch die kurzen Distanzen sind die Ballwechsel enorm schnell. Diese Geschwindigkeit sorgt dafür, dass, wenn auch mitunter unbemerkt, Balance und Stabilität Erfolg garantieren.

Durch Stabilität und Balance kann der Spieler den Körper schnell in eine optimale Schlagposition bringen. Wer an Balance- und Koordinationstraining denkt, hat vermutlich Übungen mit Balancebrettern und einbeinigen Standpositionen im Sinn. Und diese Übungen sind wichtig.

pezziball_uebung_po
Foto: Diplom-Sportwissenschaftler Dominik Langenegger

Doch auch in Krafttraining können muskuläre Grundlagen für diese Eigenschaften geschaffen werden. Beispielsweise durch die Nat zwischen Unter- und Oberkörper, dem unteren Rücken.

Übungsablauf:
Man legt sich mit der Hüfte bauchwärts und mit gestreckten Beinen bis zu den Füßen am Boden vor dem Ball auf einen Pezziball. Die Beine gestreckt halten und abwechselnd anheben.

Intensität:
3Sätze á 10 Wdh. bei 30 Sec. Pause zwischen den Sätzen.