Schlagwort-Archive: Überraschungsball

Trainingsübungen mit kurzem Aufschlag in die Rückhand – Teil 3

Im dritten Teil der Serie „Übungen mit kurzem Aufschlag in die Rückhand“ soll es nun um die Varianten des Rückschlags gehen.

Kurzer Aufschlag des Gegners – was nun?

Die meisten Tischtennisspieler beginnen ihr Spiel mit einem kurzen Aufschlag. Die meisten platzieren diesen so, dass er in die Rückhand des Gegners kommt und der Ball mit Rückwärtsrotation versehen ist.

Der Hintergrund ist simpel: Der Aufschlag dient der Vorbereitung der eigenen Spielstrategie. Die meisten Rückschläger schupfen den Ball zurück in die Rückhand. Von dort aus kann man „bequem“ angreifen. Aber aus Sicht des Rückschlägers ist dies schlecht, weil man sehr schnell in Bedrängnis gerät.

Das Ziel sollte es sein auch beim Aufschlag – Rückschlag sehr variantenreich zu agieren. Dies bedeutet konkret, dass der Aufschlag nicht immer stupide lang zurück geschupft werden sollte. Mögliche Rückschlagvarianten auf einen kurzen Aufschlag in die Rückhand sind:

• Kurz zurücklegen in die VH oder in die RH
• Lang zurück schupfen (dies möglichst mit viel Unterschnitt)
• Den Aufschlag Flippen!

Der Flip – ein trickreicher Schlag, der wohl bedacht eingesetzt werden sollte

Der Rückhand Flip ist ein Schlag, den nicht jeder Tischtennisspieler beherrscht. Er dient der Spieleröffnung, vor allem auf schnittlose oder überschnittene Aufschläge. Beherrscht man die Technik perfekt, so ist es auch möglich viele unterschnittene kurze Aufschläge mittels Flip direkt anzugreifen.

Wie immer ist es auch bei diesem Schlag wichtig ihn variantenreich einzusetzen. Mal in die VH, mal in die Rückhand, je nachdem, wie der Gegner zum Ball steht. Außerdem sind sehr viel Feingefühl und das richtige Timing gefragt. Der Ball sollte möglichst am höchsten Punkt nach dem Absprung auf der eigenen Tischhälfte getroffen werden. Bei der Bewegung ist es wichtig sein Handgelenk mit einzusetzen.

Die zuvor in Teil 2 der Reihe „Trainingsübungen mit kurzem Aufschlag in die Rückhand“ benannte Übung lässt sich genauso mit einem Flip als Eröffnungsschlag trainieren. Im Punktspiel legen die meisten TT Spieler den Ball nur zurück und der Gegner kann anschließend machen was er will. Der Flip ist ein Überraschungsschlag, der gerade bei knappen Spielen den entscheidenden Vorteil bringen kann und somit über Sieg- und Niederlage entscheidet.

Autor: Matthias Bormann